Für Leute ohne grünen Daumen

» Navigation

» Empfehlen

» Besuchertausch

» MP3-Player

Get the Flash Player to see this player.

» mein Geldbaum-Tagebuch

Einführung



Angefangen hat alles im April 2007, bei einem Besuch eines Freundes, sollte ihm bei einem Computerproblem helfen. Da sah ich ihn (H 70cm, Durchm. 80cm, Stamm-Durchm. 7cm), groß und voll und habe mich gleich in diesen Baum verliebt. Er war ca. 17 Jahre alt. Als Danke schön, wurde mir ein schon ein getopfter Steckling (Hilde) von diesem Baum geschenkt. Da hat es mich gepackt, das Crassulafieber. Nach Recherchen im Internet zu Pflegeanweisungen bin ich zu dem Entschluss gekommen, nur noch diese Pflanzen mir zu zulegen. Mittlerweile besitze ich, mit gekauften, geschenkten und selbstgezogenen, 36 Pflanzen. Habe es mir also zur Aufgabe gemacht, mal ein kleines Tagebuch anzulegen um mal den Wachstumsverlauf zu beobachten und alles was ich mit den Pflanzen anstelle. Bin auch immer wieder auf der Suche nach ausgefallenen anderen Arten.


10.06.08  umgetopft in Kakteenerde:
Fam. Peters, Fam. Schneider, Fam. Weber, Gustav, Max, Crassulla marnieriana, Paul und Pauls Kaktus

-zu Marco: 2 Stecklinge und 2 Blätter gesteckt

-zu Gustav: 1 Blatt gesteckt

-zu Max: 1 Blatt gesteckt

17.06.08 heute habe ich Hilde von einem Seitentrieb "entbunden" und gesteckt, habe sie Roberta getauft, sie ist stattliche 4cm und hat 5 Blätter

26.06.08
Eröffnung der "Babystation"



grausame Entdeckung: Fam. Peters kränkelt



10.07.08 Heute habe ich mir zwei Pflanzen gekauft, wo ich natürlich erst im Internet mich schlau machen mußte, wie sie heißen, da sie ja nur einfach mit Wüsten-Mix betitelt wurden. Die 1. soll eine Caralluma (Fliegenblume) und die 2. eine Echeveria. Die Echeveria gehört zu den Crassulagewächsen, aber die Caralluma zu den Hundsgiftgewächsen,  sind Stammsukkulenten und ich werd sie jetzt erstmal bei meinen Dickies lassen.

07.09.10 Also, so wie ich es mir mit der Führung meines Tagebuches vorgestellt hatte, funktioniert es nicht so richtig. Hatte mir ja vor genommen, sie in regelmäßigen Abständen zu messen um den Wachstumsverlauf zu kontrollieren, aber das wird nix, da ich sie ja zwischen durch immer mal wieder stutze, damit sie eine schöne Form erhalten. Auch sind mir leider nach dem umtopfen wieder einige eingegangen. Das muß an der Blumenerde gelegen haben, weil da irgendwelche Fliegen raus kamen. Habe noch versucht zu retten, was zu retten ist, aber es wurde nix mehr. Wer es Gott sei Dank überstanden hat ist mein 

 

ganzer Stolz Marco. Was ich immer sehr bedauern tue, ist  das meine Crassulas in der Heizperiode alle ihre Blätter abschmeißen, aber ich habe leider keine Möglichkeit sie während dieser Zeit sie kühler zu stellen.

 


 







[ Besucher-Statistiken *beta* ]